Fuerteventura

Fuerteventura ist die älteste Insel des kanarischen Archipels und liegt hundert Kilometer vor der afrikanischen Küste entfernt. Das im Atlantik gelegene vulkanische Stückchen des Festlands ist das zweitgrößte der Kanarischen Inseln und wurde für seine langen Strände und geringe Bevölkerungsdichte bekannt.

Der Strand von Cofete auf Fuerteventura
Der Strand von Cofete auf Fuerteventura

Auf Fuerteventura gibt es nicht viele laute Bars und Diskotheken, was die Insel zu einem idealen Ort für einen entspannten Familienurlaub macht. Die Insel ist auch bei Surfern beliebt, die aus der ganzen Welt kommen.

Mein Bericht über Fuerteventura

Die längste Insel des kanarischen Archipels hat ihre Infrastruktur mit zahlreichen Hotels und Geschäften stetig ausgebaut. Diese Tendenz hängt mit der zunehmenden Beliebtheit von Ferien in dieser malerischen Umgebung inmitten des Atlantiks zusammen, die sich in naher Zukunft zu einem touristischen Zentrum mit Besuchern aus aller Welt entwickeln soll. Vielleicht werden in naher Zukunft nur die bunten alten Mühlen an die einstige Ruhe in Fuerteventura erinnern.

Der Aeropuerto de Fuerteventura, der einzige Flughafen der Insel, befindet sich in der Nähe von Puerto del Rosario, der Hauptstadt von Fuerteventura.

Costa Calma und die Strände der Umgebung
Costa Calma und die Strände der Umgebung

Die Pflanzenwelt ist auf der Insel eher spärlich vertreten: hier können Sie verschiedene Arten von Sukkulenten und Wolfsmilch, Aloe Vera, Agave und Dattelpalmen sehen. Dabei ist die Fauna von Fuerteventura sehr vielfältig, auf diesem Stück Land leben Vögel wie eine Trappe, Fischadler, Geier, ein kleiner Reiher sowie wilde Säugetiere, darunter ein Kaninchen, eine Fledermaus, ein Igel und andere. Ein weiterer erstaunlicher Bewohner der Insel ist der seltenste Monarchfalter.

Klima auf Fuerteventura

Klima auf Fuerteventura Inseln
Klima auf Fuerteventura Inseln

Eine Besonderheit der Kanarischen Inseln ist, dass die Strandsaison das ganze Jahr über andauert. Fuerteventura macht da keine Ausnahme: Selbst im kältesten Monat des Jahres, dem Januar, sinken die Temperaturen nicht unter +20ºC, und das eher im Schatten als in der Sonne.

Es ist zu jeder Jahreszeit angenehm zu schwimmen und sich zu sonnen, und man muss sich keine Sorgen wegen Überhitzung machen. An den heißesten Sommertagen übersteigt die Lufttemperatur im Schatten nicht +27 °C, und die niedrige Luftfeuchtigkeit und die frische Brise, die die Insel umweht, helfen die Hitze zu ertragen. Die Wassertemperatur liegt fast das ganze Jahr über bei +20 ± 2 °C.

Ein wichtiges klimatisches Merkmal Fuerteventuras ist die sanfte, aber konstante Brise. Die Insel ist durch eine flache Landschaft mit Bergketten gekennzeichnet, die nicht höher als einen Kilometer sind. Die Berge halten keine Wolken zurück, so dass es auf der Insel praktisch keine Niederschläge und keine ausgeprägten Klimazonen (wie auf Teneriffa oder Gran Canaria) gibt.

Strände von Fuerteventura

Misha und Lena grüßen aus Fuerteventura
Misha und Lena grüßen aus Fuerteventura

 Die Insel ist berühmt für ihre vielen langen, einsamen Strände, die zu Recht als ein wahrer Schatz von Fuerteventura angesehen werden. Fast 100 Kilometer der Küste der Insel besetzen die herrlichen Strände mit hellem Sand (Playa la Clavellina, Playa de Esquinzo, Playa Marfolin) und 25 Kilometer mit dem schwarzen vulkanischen Gestein (La Pared, Playa de Ajuy). Die kleinen Strände von Playa Corralejo und Playa Cofete sind bei Windsurfern besonders beliebt. An diesen Orten weht ständig ein ziemlich starker Wind, der sie bei gewöhnlichen Touristen weniger beliebt macht.

Strand Ajuy
Strand Ajuy

Im Osten Fuerteventuras liegt die Playa de Sotavento de Jandía, ein 30 Kilometer langer Strand, der in mehrere Abschnitte unterteilt ist. Jedes Jahr findet in Sotavento die Windsurf-Weltmeisterschaft statt. Liebhaber des Tiefseefischens haben die Gebiete Playas de Morro Jable und Playas de Corralejo auserwählt, und die Taucher – die Meerenge zwischen Fuerteventura und Insel de Lobos.

Und doch von den vielen Stränden Fuerteventuras gilt der Playa Corralejo als der schönste, der Playa Cofete als der wildeste und der Playa Sotavento als der größte.

Die wichtigsten Urlaubsorte auf Fuerteventura

Die wichtigsten Urlaubsorte auf Fuerteventura sind Caleta de Fuste und Corralejo, sowie die Halbinsel Jandía, Costa Calma, Solana Matorral und Morro Jable.

Jandía

Morro Jable
Morro Jable (foto: Ralph Leinenbach)

Die Halbinsel Jandia hat herrliche weiße Sandstrände und beherbergt auch den höchsten Punkt Fuerteventuras: den 807 m hohen Pico de la Zarza. Jandía, das sich im Süden an die Insel anschließt, ist der beliebteste Urlaubsort der Insel. Touristen aus der ganzen Welt kommen auf die Halbinsel, um einen ruhigen Urlaub in natürlicher Umgebung zu verbringen.

Corralejo

Corralejo
Corralejo (foto: Anik Messier)

Corralejo ist einer der größten Ferienorte Fuerteventuras, was die Einwohner jedoch nicht daran hindert, einen sehr entspannten und lockeren Lebensstil zu führen. Corralejo gilt jedoch als moderner und lebendigerer Urlaubsort als Jandía. Die Küste der Stadt ist immer gut besucht, wobei der südliche Teil von Corralejo mit seinem luxuriösen, 10 km langen Strand die beliebteste Touristenattraktion ist.

Schloss Caleta de Fuste

Castillo Caleta de Fuste
Schloss Caleta de Fuste

Das Castillo Caleta de Fuste, auch bekannt als El Castillo, befindet sich in unmittelbarer Nähe des einzigen Flughafens der Insel, was zu einem großen Teil für seine Beliebtheit bei Touristen verantwortlich ist. Das Resort ist das drittgrößte auf Fuerteventura und liegt im östlichen Teil der Insel. Im Gegensatz zu den Küsten der anderen Orte sind die Strände von Caleta de Fuste eher felsig. Gäste, die sich sonnen und schwimmen möchten, können dies jedoch am gesicherten, künstlich angelegten Strand innerhalb der Stadt tun. Die Küstenlinie um die Bucht ist vor den Wellen geschützt und daher ideal für Kinder.

Das Castillo Caleta de Fuste
Das Castillo Caleta de FusteDas Castillo Caleta de Fuste

In allen Badeorten der Insel wurden Tauchschulen eingerichtet, und die natürliche Umgebung ist ideal für diesen Sport. Auch der Golfsport kann auf den speziell eingerichteten Golfplätzen auf Fuerteventura in vollen Zügen genossen werden. Außerdem wird auf der Insel jedes Jahr ein Unterwasser-Shooting-Wettbewerb veranstaltet.

Sehenswürdigkeiten Fuerteventura City

Oase Park

Oase Park
Oase Park (foto: JUAN RAMON RODRIGUEZ SOSA)

Der Oasis Park ist der größte Park auf Fuerteventura mit einer Gesamtfläche von etwa 800.000 Quadratmetern. Dieser erstaunliche Ort beherbergt fast 7.000 Tiere und Pflanzen aus der ganzen Welt, die bei einem Spaziergang durch die zahlreichen Freizeitbereiche des Oasenparks bewundert werden können.

Dorf Betancuria

Dorf Betancuria
Dorf Betancuria

Betancuria ist ein Dorf, das die erste Hauptstadt von Fuerteventura war. Das Dorf ist bekannt für seine natürliche Schönheit und reiche Geschichte. Das Dorf wurde 1404 gegründet, kurz nach der Eroberung der Insel durch die Konquistadoren. Das Dorf blieb bis 1834 die Hauptstadt von Fuerteventura.

Wasserpark „Baku“

Wasserpark "Baku"
Wasserpark „Baku“ (foto: Yi.Lin)

Der Wasserpark „Baku“ befindet sich in Corralejo und ist ein großartiger Ort für Wasserliebhaber. Sie können sich mit der ganzen Familie im Freizeitpark entspannen, aber besonders gerne genießen die Wasserattraktionen, die sich auf dem Territorium von Baku befinden, Kinder jeden Alters. Da der Wasserpark der einzige auf der Insel ist, wird er von zahlreichen Touristen besucht, die eine spritzige Erfahrung machen und ihren Urlaub abwechslungsreich gestalten wollen.

Pico de la Zarza

Pico de la Zarza
Pico de la Zarza (foto: martinclif)

Der höchste Punkt Fuerteventuras, der Pico de la Zarza, ist 807 Meter hoch. Auf der Halbinsel Jandía befindet sich ein attraktives Naturgebiet für Wanderer. Der im Südwesten gelegene Gipfel lockt immer wieder Wanderer und Bergsteiger an.

Villa Winter

Eine geheimnisvolle Villa Winter
Eine geheimnisvolle Villa Winter

Auf der Halbinsel Handia befindet sich die faszinierende Villa Gustav Winter. Um das ungewöhnliche Turmgebäude ranken sich Legenden und Mythen, die ihm eine geheimnisvolle Atmosphäre verleihen. Die Villa wurde von Gustav Winter für seine Familie gebaut, mit der er sie bis ins hohe Alter bewohnte.

Transport auf Fuerteventura

Fähre von Armas auf der Insel Fuerteventura
Fähre von Armas auf der Insel Fuerteventura

Das einzige öffentliche Verkehrsmittel auf der Insel ist der Bus, der alle größeren Städte und Dörfer Fuerteventuras anfährt.

Zwischen den Kanarischen Inseln fliegen Binter und CanaryFly.

Wie kommt man nach Fuerteventura?

Die Fluggesellschaften TUIfly, Condor, Eurowings, Corendon Airlines Europe, Lufthansa, Sundair, Ryanair und Eurowings Discover fliegen direkt nach Fuerteventura.

Wie kommt man von Teneriffa nach Fuerteventura?

Mit der Fähre ist es länger und teurer, aber Sie können mit Ihrem Auto anreisen oder Ihr Haustier stressfrei mitnehmen. Manchmal gibt es direkte Armas-Fähren mit einer Haltestelle auf Gran Canaria. Die Fahrzeit beträgt 10 Stunden. Aber höchstwahrscheinlich müssen Sie auf Gran Canaria umsteigen.

Die zweite Möglichkeit ist es, die Insel mit dem Fred Olsen High-Speed-Trimaran ebenfalls mit einem Umsteigen auf Gran Canaria zu erreichen.

Wie man ein Auto in Fuerteventura mietet

Die öffentlichen Verkehrsmittel auf der Insel sind sehr schlecht entwickelt, und viele Strände und Sehenswürdigkeiten können nur mit dem Auto erreicht werden. Daher empfehle ich nachdrücklich, ein Auto sofort nach der Ankunft zu mieten.

Nach der Pandemie gibt es einen akuten Mangel an Mietfahrzeugen, da der Mietpreis für Autos gestiegen ist. Die Preise sind vergleichbar mit den Kontinentalpreisen in Europa. Es besteht immer noch eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass es bei der Ankunft keine freien Autos in der Autovermietung gibt.

Ich würde empfehlen, ein Auto 1-2 Monate vor der Reise zu mieten. In diesem Zeitraum sind die optimalen Preise, und die Auswahl der Autos nach Klassen wird maximal sein.

Schreibe einen Kommentar